Libuše Šafránková

* 7.6.1953 in Brno
† 09.06.2021 in Prag

 

verheiratet mit dem Schauspieler Josef Abrhám, Mutter von Josef Abrhám jr., Schwester der Schauspielerin Miroslava Šafránková,

 

1971 Abschluss an der Dramaturgischen Abteilung des Konservatoriums Brno
1971 Erste Filmrolle als Barunka in "Babicka"
1972 Eintritt in den Prager Schauspielclub (Cinoherní klub) wo sie ihren späteren Mann Josef Abrhám kennen lernt
Seitdem viele Auftritte in Film und Fernsehen und auf Bühnen
1992-1994 Nationaltheater
Danach zweitweise Rückkehr zum Cinoherní klub für einige Inszenierungen


Aschenbrödel verlässt uns am 9. Juni 2021

Wie ihr Sohn Abrham jr. der Presse am Nachmittag mitteilte, ist Libuše Šafránková am Morgen des 9. Juni im Universitätskrankenhaus in Prag kurz nach ihrem 68. Geburtstag verstorben. 

 

Noch an ihrem Geburtstag, zwei Tage zuvor, musste sie in das Krankenhaus eingeliefert werden, am folgenden Tag wurde sie operiert, und verstarb leider am dritten Tag. Sie wurde in einer Abteilung für Atemwegserkrankungen und Krebs behandelt, so dass die Annahme naheliegt, Libuše ist an dem Lungenkrebs gestorben, der sie 2014 heimgesucht hat.  

 

Ich bin sehr traurig. Traurig für mich, weil das Aschenbrödel, DIE Heldin meiner Kindheit und mein Vorbild, mich verlassen hat, traurig für die Welt, die nun um eine großartige und wunderschöne Frau ärmer ist, vor allem aber traurig für Libuše selbst, denn ich persönlich finde 68 viel zu früh. Da wären noch 20, 30 schöne Jahre drin gewesen, aber wie sagte sie selbst nach Ihrer Krebserkrankung: "Ich danke demütig nach oben, aber man weiß ja nie."

 

Danke an sie, dass sie uns so ein wundervolles Aschenbrödel geschenkt hat, das die Tage, die uns auf dieser Erde bleiben, immer wieder verschönt und auch weiter verschönen wird, über den traurigen und viel zu frühen Tod von Libuše hinaus. 

Die Beisetzung

Zunächst hatte das Kulturministerium ein Staatsbegräbnis vorgeschlagen, doch das wollte die Familie auf keinen Fall, zumal das wegen der geltenden Corona-Regeln auch gar nicht machbar war. Doch die öffentliche Anteilnahme in Tschechien war riesig. Am 25. Juni gab es in in der Kirche St. Agnes in Prag-Spořilov geben. In Spořilov hat Libuše Šafránková lange gewohnt und wohl auch regelmäßig diese Kirche besucht, so erklärte ihr Sohn die Wahl des Abschiedsortes. "Meine Mutter wollte nicht viel Aufmerksamkeit und schätzte ihre Privatsphäre. Aber ich weiß, dass sie es auf jeden Fall gerne hätte, wenn diejenigen, die sie liebten, sich von ihr an einem Ort verabschieden könnten, an dem sie gerne über 30 Jahre hinging" wird Josef Abrhám jr. in der tschechischen Presse zitiert.

 

Von 10 bis 14 Uhr konnte die Öffentlichkeit stillen Abschied nehmen, ab 16 Uhr gab es eine Messe nur für die Familie, die man aber draußen auf Leinwänden verfolgen konnte. Der Andrang war riesig. Bei Youtube könnt ihr ein siebeneinhalbstündiges Video anschauen. 

 

Über das folgende Wochenede wurde dann in der Kirche für die Öffentlichkeit ein Gedenkort eingerichtet.

 

Die Beisetzung fand eine Woche später am 2. Juli in ihrer Heimat Šlapanice bei Brünn statt. Dort waren ebenfalls hunderte Trauergäste zugegen um Libuše die letzte Ehre zu erweisen. Auch davon gibt es ein Video. Die Blaskapelle des Ortes, die den Trauerzug feierlich untermalt, spielte zur Beisetzung die Titelmelodie von 3hfa.  

Die Grabstätte

Kaj ist im August nach Hřbitovní 26, Šlapanice gefahren und hat für uns Fotos der Grabstätte gemacht. Dankeschön!


Kondolenzbuch

Wenn ihr eure Gefühle mit der Welt teilen wollt, tragt hier gerne etwas ein. 

 

Ganz herzlichen Dank an alle, die hier schon so schöne und treffende Worte gefunden haben - von den kurzen aber aufrichtigen Trauerbezeugungen bis zu den poetischen Elegien. Ich finde es sehr tröstlich zu lesen, wie viel Libuše euch beudetet hat!

Kommentare: 119
  • #119

    Phil (Freitag, 03 September 2021 23:03)

    I have only just found out that Libuše Šafránková died in June this year. I first saw her 'Cinderella' when it was shown on UK television in the late 1970s and have always remembered it with great fondness. Last year I found this web site and also was delighted to find a copy of the series on DVD, which brings back so many happy memories. It is so sad that she died so relatively young, even though she will live on in people's hearts when they watch her on screen the world always seems a poorer place when someone who touched your life so many years ago has gone.

  • #118

    Martina (Freitag, 27 August 2021 07:33)

    Aschenbrödel, Abendstern, Salzprinzessin, verzauberte Prinzessin ...
    All das und noch viel mehr war sie, ist sie und wird sie immer bleiben
    Wenn ich ein PrinzessinnenMärchen lese, ist es immer Libuschka

  • #117

    Petra (Montag, 23 August 2021 02:34)

    Ich bin sehr traurig��das du von uns gegangen bist. Jetzt bist du ein Stern am Himmelszelt ,der so hell leuchtet ,das ihn jeder sehen kann und weiss....das ist unser Aschenbrödel. Du bleibst ein Teil in meinen Herzen...dein Film wird unvergessen bleiben....Ciao liebe Libuse

  • #116

    Ines (Montag, 09 August 2021 15:25)

    Ich vermisse Sie so sehr. Sie war eine bezaubernde Schauspielerin. Ihr Tod geht mir doch sehr nah, auch wenn man Sie nur aus Filmen und einige seltenen Interviews kannte. Ruhe in Frieden. ���

  • #115

    Enisa Vranes (Dienstag, 13 Juli 2021 16:16)

    So eine großartige, liebevolle Schauspielerin ist einmalig und unersetzlich.Jedes Jahr verzaubert sie uns immer wieder und lässt unsere Kindheitsträume wahr werden für wenigstens ein paar Minuten.
    Daher habe ich den Film einige Male schon aufgenommen um mit ihr in eine wundervolle , traumhafte Welt zu verreisen.
    Wir danken Gott für so ein zauberhaftes Wesen. Möge sie im Paradies ewig sein !!!

  • #114

    giromme (Sonntag, 04 Juli 2021)

    Als ich diesen Film zum ersten mal sah ( dHfA ) war ich total verzaubert von diesem süssen, jungen, taffen Mädchen. Das ist jetzt schon mehr als vierzig Jahre her. Es ist seitdem kein Jahr vergangen in dem ich mir diesen Film nicht, immer wieder, angeschaut habe. Und dieser Film übt heute immer noch den gleichen Zauber auf mich aus, wie beim ersten mal. So etwas ist einmalig und bleibt für immer.
    G.H. *1962

  • #113

    Kathrin Laabs (Samstag, 03 Juli 2021 15:10)

    Lebewohl liebes Aschenbrödel!
    Dein Film wird als Trost für immer Kult bleiben.
    Hoffe, dass "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"
    auch endlich eine "Goldene Henne" bekommt.
    Nachdem ich es mal wieder vorgeschlagen habe.

    Gruß aus MV!

  • #112

    Gert Bach (Mittwoch, 30 Juni 2021 14:12)

    Beileid

    https://www.gedenkseiten.de/libuse-safrankova

  • #111

    Olli (Freitag, 25 Juni 2021 22:16)


    Schade, dass Libuse Safrankova schon so früh gehen musste. Vielen lieben Dank für diesen wunderschönen Film, mit dem so viele tolle Kindheitserinnerungen verbunden sind!

    Und natürlich alles erdenklich Gute an Kathrin, dafür, dass sie diese unglaublich schöne Seite schon so lange pflegt..!

  • #110

    Carsten Schultze (Freitag, 25 Juni 2021 00:13)

    Danke, Libuse, für die schönen Stunden, die Du vielen Menschen mit Deiner Darstellung des Aschenbrödels und in anderen Rollen bereitet hast. Gute Reise dorthin, wo Deine Seele für immer weiter existiert. Ruhe in Frieden. Ich bin sehr traurig, dass Du diese Welt viel zu früh verlassen musstest. �

  • #109

    Christian Fecke (Mittwoch, 23 Juni 2021 17:50)

    mit Wehmut denke ich gerne an Sie und bin dankbar für den Zauber, den sie in die Welt gebracht hat

  • #108

    Saskia (Dienstag, 22 Juni 2021 21:53)

    Es war für mich ein richtiger Schock, als ich von Ihrem Tod erfahren habe. Für mich war es wie ein Weltuntergang und ich konnte und wollte es auch gar nicht realisieren.
    Sie war die Heldin meiner Kindheit und das nicht nur als Aschenbrödel, aber durch ihre Rolle als Aschenbrödel bin ich als kleines Kind auf sie gestoßen und habe sie sofort ins Herz geschlossen.
    Sie war so ein toller Mensch und eine wahnsinnig gute Schauspielerin.
    Ihre Art und ihr Lächeln waren einfach unbezahlbar und ich kann nicht beschreiben, wie sehr es mir im Herzen wehtut, dass sie nicht mehr bei uns ist.
    Sie ist und bleibt für mich unvergesslich und lebt durch ihre Filme immer weiter.

    Liebe Libuše, in meinem Herzen wirst Du immer einen Platz haben, vermisse Dich sehr �

    Ruhe in Frieden ❤️❤️❤️❤️❤️


  • #107

    Vanessa Estrella (Dienstag, 22 Juni 2021 06:14)

    Ich werde Libuse Safrankova für immer als unser Aschenbrödel immer in liebevoller Erinnerung behalten,denn sie begleitet mich & viele andere Menschen seit meiner/unserer Kindheit, denn sie hat uns alle verzaubert mit ihrer Magie & das immer wieder neu zur Weihnachtszeit.
    Mögst du in Frieden, Ruhe finden..,
    Du wirst für immer in unserem Herzen & unseren Gedanken bleiben Leb wohl liebes Aschenbrödel, Libuse.
    ����������❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

  • #106

    Bettina Uhlemann (Montag, 21 Juni 2021 20:45)

    Für mich war die Nachricht, dass sie verstorben war in den ersten Minuten ein Zusammenbrechen der Welt. Allerdings habe ich es erst einen Tag später richtig begreifen können. Mein Herz schmerzt und es passiert nicht selten, dass in einigen Momenten (seien es fröhliche oder gerade jene, wenn ich eig. in der Vorlesung aufpassen müsste) ihr Ableben mich ganz einnimmt und ich nur an sie denken kann und weinen muss. Sie war eine so bedeutsame Frau in meinem Leben und hat mich so stark geprägt, auch wenn ich sie hauptsächlich als Aschenbrödel kenne. Ich habe mir vorgenommen, auch ihre anderen Filme zu sehen, da ich leider nur ihre Märchenfilme kenne und ihr aber auch so die Ehre und die Anerkennung ihrer Leistungen geben möchte, die sie verdient hat. Es tut so weh, dass sie so zeitig von uns gehen musste. Sie wird für immer in meinem Herzen sein und weiterhin mein Leben begleiten. Liebe Libuše, vielen Dank, dass es Dich gibt und ruhe in Frieden. Du wirst sehr geliebt und vermisst.

  • #105

    Uwe Junghans (Sonntag, 20 Juni 2021 15:35)

    Voller Schmerz und Trauer habe ich die Nachricht vom Tod Libuschkas erfahren. Sie war seit über 40 Jahren ein Teil von meinem Leben. Ich habe mich in das Aschenbroedel unsterblich verliebt und bis zum Tod ihre Karriere verfolgt. Sie wird für immer in meinem Herzen bleiben.
    Na Sledanou Libuschka
    Uwe Junghans

  • #104

    Kurt Ecker (Donnerstag, 17 Juni 2021 17:24)

    Du hast uns ein Stück vom Paradies bereitet.
    Jahr für Jahr.
    Eine Ahnung wie es sein kann.
    Mögest du nun selbst an diesem Ort sein, den du uns geschenkt hast.
    Und nicht ruhen, sondern leben.
    Voller Freude, Ausgelassenheit und Lebendigkeit.

  • #103

    Juan Luis, Hamburg (Mittwoch, 16 Juni 2021 22:40)

    Du schöne Aschenbrödel; ein Märchen hinterlässt Du uns.
    Unzählige Male habe ich diesen Traum erlebt. Ich wünschte dieser Traum wäre die Wirklichkeit.

  • #102

    Dirk Volker (Mittwoch, 16 Juni 2021 21:58)

    Nein, Aschenbrödel ist unsterblich, und außerdem gibt es außer diesem Aschenbrödel noch viele weitere Aschenbrödel auf der Welt - man muss nur recht die Augen aufmachen, dann kann man sie überall sehen, sogar in der Gestalt von manchem Großmütterchen mit weißem Haar. Der Schweizer Psychologe C.G. Jung (der sich sehr für Mythen und Märchen interessierte) hat darüber einmal etwas sehr erhellendes geschrieben. Er meinte, nach seiner Erfahrung würden sich die meisten Männer eigentlich gar keine Frauen wünschen; die Männer würden die Frauen in Wirklichkeit meist als ziemlich anstrengend und langweilig empfinden. Eigentlich würden sich die Männer nicht Frauen wünschen, sondern Mädchen. Oweh. Weil nämlich Frauen so erwachsen und ernst und vernünftig sind, während man mit Mädchen so schön spielen und lachen und verrückt und wieder selbst ein Kind sein darf. Die Frau ist nur die bessere Hälfte, aber das Mädchen ist das Glück. Jungs dringender Rat an die Frauen war, sich energisch dagegen zu wehren, sich von finsteren Mächten das Recht nehmen zu lassen, die Mädchen zu bleiben, die sie tief in sich drin in Wirklichkeit doch alle sind; sie sollten niemals aufhören, zu spielen, zu lachen und verrückt zu sein, und an das Glück, an die Liebe und an Märchen zu glauben - denn dann würden die Männer sie nicht nur heiraten und eine Ehe mit ihnen führen (wie langweilig!), sondern sie würden sie ewig und bedingungslos lieben und ihnen die Sterne vom Himmel holen. Und sein Rat an die Männer war, diese Mädchen freizulassen, die in den Frauen an ihrer Seite verborgen sind - denn dann würden diese Mädchen sie ebenso bedingungslos dafür lieben, dass sie an ihrer Seite die Mädchen sein dürfen, die sie in Wirklichkeit sind und immer waren und immer bleiben werden. Ich muss immer wieder an C.G. Jung denken, wenn ich dieses unfassbar anmutige Aschenbrödel sehe, das die damals 19jährige Libuše Safránkova verkörperte, von der es heißt, dass sich bei den Dreharbeiten jeder, der dabei war, bis über beide Ohren in sie verliebt habe, der Prinz, der König, der Stallknecht, der Regisseur, der Kameramann, absolut jeder, der sie sah. Ihr ansteckendes Lachen, ihr warmherziges Lächeln, ihre leuchtenden, strahlenden Augen. Ein wunderschönes junges Mädchen, das sein Glück an die ganze Welt verschenkt und damit jeden glücklich macht, der dieses Mädchen sehen darf. Von keinem Mädchen so wie ihr würde Jung vielleicht sagen, dass sie geradezu den Archetypus von jenem Mädchen verkörpert, von dem die Männer träumen, nach dem sich die Männer sehnen, das sie lieben und ewig lieben werden, und das doch in allen Frauen verborgen ist - man muss sie nur lassen, dann trauen sie sich heraus aus ihrem Schneckenhaus, um direkt in den Armen von dem Mann zu landen, der dieses Mädchen an seiner Seite verdient. Das wünsche ich allen Männern, und allen Frauen. Verzeihung, ich wollte sagen: und allen Mädchen.

  • #101

    Andrea (Mittwoch, 16 Juni 2021 11:43)

    R.i.p.

    Traurige Grüße

    Andrea

  • #100

    Familie Lubkowitz (Dienstag, 15 Juni 2021 22:14)

    Wir sind unendlich traurig…
    Wir können es noch gar nicht fassen, Heldin unserer Kindheit, ein Idol in vielen Lebenslagen… Unser Aschenbrödel ist von uns gegangen, wird in unseren Herzen aber auf ewig weiter leben…

  • #99

    Thomas Jörg Gorn (Dienstag, 15 Juni 2021 20:03)

    Danke für diesen wundervollen Märchenfilm - auf ewig verbunden in unseren Herzen. Gute Reise Libuše Šafránková Gottes Segen. Mein tiefstes Mitgefühl und Beileid der Familie.

  • #98

    Manuela Hilliger (Dienstag, 15 Juni 2021 19:58)

    ch werde Libuse als Aschenbrödel immer in liebevoller Erinnerung behalten,denn sie begleitet mich seit meiner Kindheit,verzaubert mich immer wieder neu zur Winterszeit.
    Mögen Engel dich begleiten auf deinem Weg ins Paradies.

  • #97

    Manuela Gorn (Dienstag, 15 Juni 2021 19:52)

    Ich und meine Familie liebten diesen Film und auch alle anderen wo sie mitspielte,der Salzprinz,der dritte Prinz,als wir die Nachricht hörten war wir sehr Traurig
    Ich und meine Familie möchten der Familie von ihr Herzliches Beileid aussprechen,und viel Kraft wünschen

  • #96

    Richard (Dienstag, 15 Juni 2021 19:11)

    Für mich ist ein Kindheitsidol gegangen. Bin jetzt 51 Jahre alt, aber seit der Film " Drei Haselnüsse für Aschenprödel" das erste Mal in Fernsehen zu sehen war, seit diesem Zeitpunkt ist mich die Weihnachtszeit nur mit diesem Film komplett. Bin traurig. Danke für die schöne Zeit!!

  • #95

    Roland Schmidt (Dienstag, 15 Juni 2021 15:07)

    Libuska - der Himmel soll dich für immer so schön tragen wie du das Aschenbrödel verkörpert hast. Anders kann ich mir dich sowieso nicht vorstellen. Ruhe sanft und in Frieden.

  • #94

    Mathias (Dienstag, 15 Juni 2021 14:39)

    Ich werde Libuse als Aschenbrödel immer in liebevoller Erinnerung behalten,denn sie begleitet mich seit meiner Kindheit,verzaubert mich immer wieder neu zur Winterszeit.
    Mögen Engel dich begleiten auf deinem Weg ins Paradies.

  • #93

    Berthold (Montag, 14 Juni 2021 23:45)

    Libuska, ich vermisse dich so sehr. Eine wundervolle Frau ist gegangen. Ganz Deutschland ist in tiefer Trauer. Wir werden dich niemals vergessen, so lange wir leben und darüber hinaus. Nächste Weihnachten wird es Tränen wie Regen geben für unsere geliebte Libuse Safrankowa. Gott ist auf deiner Seite. Wir lieben dich.

  • #92

    Cornelia B. (Montag, 14 Juni 2021 19:16)

    Liebe Libuse – Königin der Herzen!

    Wo auch immer du jetzt bist – viele Menschen, die dich lieben - denken an dich und werden dich nie vergessen. Der Himmel hat einen Engel zurück.

    Du hast mit deinem Kultmärchenfilm ‚3 Haselnüsse für Aschenbrödel‘ vielen gedemütigten und erniedrigten Menschen aus der Seele gesprochen und Vielen Trost und Hoffnung gegeben in deren grauem Alltag. Du Seelenverwandte ‚der Aschenbrödel‘, die in der Realität nie eine Chance hatten, weil der Neid und die Bosheit eifersüchtiger Menschen ihre Entwicklung verhindert haben - du hast uns inspiriert nie aufzugeben. Demut statt Arroganz sollte man zur Staatstugend erheben - in dieser Hinsicht warst du ein grosses Vorbild. Was Herzensbildung anbetrifft so ist diese wichtiger als alle akademischen Titel, die ein Mensch je erreichen kann – wer beides miteinander in Einklang bringen kann, ist märchenhaft perfekt ;-)

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass alle zukünftigen Aschenbrödelverfilmungen, die es je geben wird deinem Kultfilm niemals das Wasser reichen können.....!!!

    Du bist viel zu früh gegangen – es tut mir unendlich leid – ich bin sehr traurig.

  • #91

    Liane (Sonntag, 13 Juni 2021 23:27)

    Libuse war eine warmherzige, liebliche Naturschönheit. Ihr einzigartiges Gesicht mit dem unschuldigen und zauberhaften Lächeln - erwärmt jedes Herz. Die klassische wunderschöne Filmmusik von Karl Svoboda verleiht dem Film und Libuse als bescheidenes Mädchen, dass geboren wurde um Prinzessin zu werden - Flügel. Wer den Film als Kind sah, wird ihn nie vergessen, so prägte er sich ein. Es ist die Kombination von Libuse, Pawel , der Filmcrew, die herrlichen naturgetreuen Aussenaufnahmen und die wunderschöne Musik Swobodas, der diesen Film so einzigartig und unvergessen macht.
    Welcher Junge war nicht in Libuse verliebt, oder welches Mädchen nicht in Pawel ? Diese Gesichter werden für uns in der Erinnerung ewig jung bleiben.
    Liebe Libuse - ich habe dich sehr bewundert und in mein Herz geschlossen. Deine Einfachheit trotz Ruhm , Schönheit und Erfolg, haben mich zu Tränen gerührt. Ruhe sanft und in Frieden.

  • #90

    Bettina Lau-Ottmüller (Sonntag, 13 Juni 2021 14:46)

    Eine großartige Schauspielerin mußte viel, viel zu früh sterben: Ein Mensch ist erst dann gestorben, wenn auf der Erde niemand mehr an ihn denkt! Ich werde immer wieder an sie denken, denn drei Nüsse für Aschenbrödel muß in jeder Vorweihnachtszeit immer von mir gesehen werden!

  • #89

    Kotofeij K. Bajun (Sonntag, 13 Juni 2021 14:37)

    Sie gab den Träumen Vieler eine Gestalt. Das ist nur Wenigen vergönnt. Das macht sie zu großen Schauspielerin. Meine Gedanken sind bei Ihren armen Angehörigen.

  • #88

    Silke (Sonntag, 13 Juni 2021 14:18)

    Liebe Libuše Šafránková, Sie sind und bleiben znvergessen��... mögen Sie in Frieden ruhen ��❣❣❣

    Danke, für Ihr Sein und die vielen schönen Filme, die uns das Leben weiterhin versüßen werden �♥️❣

  • #87

    Miriam (Sonntag, 13 Juni 2021 13:45)

    .....oh wie traurig......durch den wunderschönen Märchenfilm ist man emotional mit der Schauspielerin verbunden......das Träumen und Schwelgen.....stets die Vorfreude auf den Film - das will man sich nicht nehmen lassen. Steter Verbleib in ach so vielen Herzen und unvergessen. Vielleicht freut sich nun ein Engelprinz im Himmel.

  • #86

    Astrid Simon (Sonntag, 13 Juni 2021 12:59)

    R I.P Libuše Šàfrànkovà.
    Ich sah so gerñe ihre Filme.
    Libuše war so natürlich in den Rollen.
    Mein herzliches Beileid der Familie und Angehörigen
    Ruhe sei dir gegönnt

  • #85

    Frank Menzel (Samstag, 12 Juni 2021 21:48)

    Libuše Šafránková war Die Prinzessin meines Herzens ein Engel auf Erden, nun ist Sie von Uns gegangen.
    Du wirst immer und ewig in Unsern Herzen bleiben.
    Schlaf wohl mein kleines Aschenbrödel Ich habe Dich geliebt.

  • #84

    Melda (Samstag, 12 Juni 2021 20:57)

    Als ich es erfahren habe, war ich einfach schockiert und habe lange geweint.
    Der Film bedeutet sehr viel für mich und ich schaue ihn seit Jahren bestimmt 10 Mal im Jahr.
    Ich bin letztes Jahr nach Moritzburg gereist und war überglücklich dort zu sein, wo der wundervolle Film gedreht wurde. Es war definitiv der schönste Tag meines Lebens. Ein Jahr davor war ich im Aschenbrödel Orchester, was auch eines meiner schönsten Tage war. Ich hab unzählige Fanartikel und die Liebe zum Film bleibt unendlich.
    Ich danke Libuse, dass Sie uns so einen wunderschönen Film geschenkt hat. Sie hat etwas hinterlassen, was viele glücklich macht.
    Ich hoffe, dass es ihr da oben besser geht.
    Libuse du wirst für immer in unseren Herzen weiterleben..

  • #83

    Wiebke (Samstag, 12 Juni 2021 20:18)

    Libuse war die Heldin meiner Kindheit! Sie war einfach so süß und bezaubernd in ihrer Rolle als Aschenbrödel. Niemand anderes hätte diese Rolle besser spielen können - sie war einfach das Aschenbrödel. Sie ist durch diesen Film und diese Rolle schon zu Lebzeiten eine Legende geworden. Ich glaube, dass ohne sie dieser Film nie so erfolgreich geworden wäre. Auch wenn ich sonst privat nicht viel von ihr wusste, war sie mir einfach unglaublich sympathisch. Ich hoffe, dass sie in ihrem zu kurzen Leben glücklich gewesen ist. Ich wünsche ihrer Familie viel Kraft!

  • #82

    Cornelia (Samstag, 12 Juni 2021 18:03)

    Danke, liebe Libuska, für den schönsten Märchenfilm aller Zeiten, er wird nie übertroffen werden.
    Schlaf schön.

  • #81

    JÜRG (Samstag, 12 Juni 2021 17:27)

    Ich bin sehr traurig, dass uns Libuše Šafránková so früh verlassen musste. Sie war ein wundervoller Mensch, und eine begnadete Schauspielerin.
    Sie wird für immer in meinem Herzen und in meinen Gedanken sein . . .

  • #80

    Robsedd (Samstag, 12 Juni 2021 17:23)

    Sie war mich das schönste Aschenbrödel in meiner Kindheit und Jungendzeit, bis heute! Sie lebt in unseren Herzen weiter und die Erinnerungen kann uns keiner nehmen! Ruhe in Frieden Libuše, wünschen Ihrer Familie, Freunde ganz viel Kraft! vlg

    „Die Erinnerung ist ein Fenster,
    durch das wir Dich sehen können,
    wann immer wir wollen.“

  • #79

    Helgoland (Samstag, 12 Juni 2021 14:44)

    Traurig ? Glücklich ?
    Wer kann es schon sagen ?
    Traurig das Libuše leiden musste.
    Glücklich das Libuše nun nicht mehr leiden muss.
    Jeder der selbst eine Krebsbehandlung über sich ergehen lassen musste oder Angehörige hatte die das Schicksal Krebs hat (te) weiss wovon ich spreche.
    Libuše wollte nicht auf Aschenbrödel reduziert werden. Wer all ihre anderen Filme kennt versteht das.

    Die Sonne geht abends unter.
    Man sieht sie nicht mehr und dennoch ist sie weiter da.
    Ebenso Libuše. Sie ist weiterhin bei uns nur eben jetzt auf eine andere Weise.

    Ja. Es schmerzt schon wenn ein Mensch aus dem Leben gerissen wird.
    Ja. Es ist ein Schock.
    Ob Libuše nun zusammern mit Karel und Václav an 3HfA 2.0 arbeitet? :)

    Liebe Libuše.
    Danke für Alles.

  • #78

    Bettina Bieber (Samstag, 12 Juni 2021 12:39)

    Du warst das Aschenbrödel für mich in der Jugend und für meine Tochter auch.Ruhe in Frieden.Ich wünsche vor allem deinem Mann und deinem Sohn mit Angehörigen alle Kraft und Gesundheit. Vielen Dank als die Märxhenprinzessin unserer Herzen!

  • #77

    Birgit (Samstag, 12 Juni 2021 10:46)

    Herzliches Beileid bin sehr traurig das ich kein Autogramm mit Unterschrift von ihr bekommen habe hat nie geantwortet Ruhe in Frieden.

  • #76

    Бурнашов (Freitag, 11 Juni 2021 22:25)

    Очень жаль, одна из самых чудесных сказок которую увидел в детстве.
    Которую сегодня пересмотрел ещё раз.
    Спасибо Либуше!

  • #75

    Kalinka (Freitag, 11 Juni 2021 17:38)

    Bin sehr traurig, dass das Aschenbrödel so früh gehen musste,sie hat mich durch die Kindheit begleitet und auch meine Kinder begeistern sich bis heute für dieses tolle Märchen. Sie war einfach liebenswert und sie wird fehlen. Viele Kollegen sind ihr schon voraus gegangen. Ruhe in Frieden, liebe Libuse. Du wirst immer unser Aschenbrödel bleiben. Mein Beileid an die Angehörigen, möge Gott Ihnen Kraft schenken

  • #74

    Hansi (Freitag, 11 Juni 2021 17:33)

    Beileid

    https://www.gedenkseiten.de/libuse-safrankova

  • #73

    Harald (Harry) Ambühl (Freitag, 11 Juni 2021 15:50)

    Meine Frau und ich sind so traurig über den Verlust und ehrlich gesagt, so können wir es immer noch nicht so recht fassen, dass die liebliche Libuše Šafránková von uns gegangen ist.
    Danke Dir liebe Libuška für den schönen Märchenfilm. In unseren Herzen lebst Du ewig weiter. Ruhe in Frieden und mein herzlichstes Beileid den Angehörigen.

    Du bist nicht mehr dort,
    wo Du warst.
    Aber Du bist überall,
    wo wir sind...

  • #72

    Dagmar Steinke (Freitag, 11 Juni 2021 15:40)

    Ich sage DANKE! RIP
    Mein Mitgefühl gilt der Familie.

  • #71

    Manuela (Freitag, 11 Juni 2021 15:17)

    Danke für diesen wunderschönen Märchenfilm mit dir .Er wird gerade geschaut auf hr und jedes Jahr zu Weihnachten,du bist jetzt bei den Engeln und spielst im Himmel weiter.Mein Beileid der Familie

  • #70

    Gabriela (Freitag, 11 Juni 2021 14:50)

    Ich bin traurig.

Andreas hat schon vor längerer Zeit eine Aschenbrödel-Schrift entworfen, er schreibt anlässlich unseres Trauerfalls: "Die Schrift ist seit heute für individuelle Nutzer kostenfrei erhältlich. Das ist zwar nicht wirklich ein Trost, aber vielleicht kann ich damit ein paar Leuten eine kleine Freude machen." Das ist eine nette Geste, Dankeschön! 

Wiedererzählung des Films mit Deutung

Christine Engel aus Gilching schreibt mir anlässlich Libušes Tod: "ich schrieb dies letztes Jahr und teile jetzt mit allen Fans die Trauer
um eine großartige Darstellerin und warmherzige Frau, die wir alle sehr vermissen. Sie ließ jedes Jahr im Winter das Eis schmelzen wie ein warmer Frühlingshauch..."

 

Dankeschön, Christine, für deinen warmherzigen Text!

 

Libuše hatte Krebs

Wie seit dem 3. November 2015 in allen Zeitungen zu lesen war, hatten sich die Krebsgerüchte vom Vorjahr leider bestätigt. Unser Aschenbrödel hatte Lungenkrebs. Ihr wurde bereits 2014 ein Teil der Lunge entfernt, aber noch 2015 war Libušes Gesundheitszustand ernst. Als sie im Oktober 2015 den "Weißen Löwen", die höchste staatliche Auszeichnung entgegennehmen sollte, musste sie ihre Schwester hinschicken

 

2016 sah die Welt anders aus: Libuše hatte den Krebs besiegt. Ihr wurde zwar ein Fünftel der Lunge entfernt und die weiteren Behandlungen waren sicher nicht angenehm, aber sie galt als geheilt. Sie selber war damals dankbar und vorsichtig was die Zukunft angeht. In ienem Interview, das sie der tschechischen Zeitung "Blesk" (vegleichbar mit der BILD) gab, sagte sie: "Es geht mir sehr gut und ich fühle mich wirklich großartig. Aber ich nehme alles mit großer Demut. ... Ich danke demütig nach oben, aber man weiß ja nie. Das Universum ist sehr unberechenbar und launisch. ... Aber als ich das alles zu meistern hatte, auch und jetzt, wo ich wieder Interviews geben kann, möchte ich all jenen danken, die bei mir waren, an mich dachten und mir die Daumen gedrückt haben. Es war wirklich nicht einfach."

Wegen vieler Nachfragen: Warum man nichts mehr von "unserer" Prinzessin hört.

Weil man in Deutschland wohnt. In Tschechien war Libuše (und ihr Mann ist es noch) große Stars und ließ sich gelegentlich (nicht sehr oft) auf einer Gala sehen oder gab mal ein ganz kurzes Interview.

 

Vor Jahren gab es mal sehr schlechte, ja verleumderische Presse, gegen die die beiden gerichtlich vorgegangen sind. Sie haben gewonnen, die betreffende Zeitung gibt es auch nicht mehr, aber trotzdem halten sie sich seitdem sehr zurück, was die Öffentlichkeit betrifft (s. u.).

 

In einem ihrer seltenen Interviews hat Libuse außerdem mal gesagt, dass sie das Thema Aschenbrödel auch leid ist, das wäre alles so lange her. Das kann man verstehen, denn seit dieser Rolle hat sie noch sehr viel Theater gespielt und viele Filme gemacht, davon haben einige internationale Beachtung gefunden. Aber jeder fragte sie immer nur nach der Rolle, die sie als frischgebackene Absolventin der Schauspielschule hatte. Da hätte ich auch keine Lust mehr drauf gehabt.

 

Libušes Karriere

Libuše Šafránková ist zum Zeitpunkt des Drehs von 3hfa schon 19 (genau, Ralf!), hättet Ihr das gedacht? Ihre erste Rolle war die Enkelin ("Barunka") der "Babicka" in der TV-Adaption des bekanntesten Buches von Bozena Nemcová.

 

Die webiliche Hauptrolle in 3hfa wollte der Regisseur eigentlich Jana Preissová besetzen, die aber war schwanger und dies würde zum Zeitpunkt der Dreharbeiten nicht mehr zu übersehen sein. So ein Glück für uns, denn Jana Preissová ist fünf Jahre älter als Libuše und außerdem blond. Nee...

 

Auf der neuen tschechischen DVD berichtet Václav Vorlícek: "Vor mir stand die wichtige Aufgabe, die Hauptrollen zu besetzen. Ich habe ein ziemlich unmfangreiches Casting für Aschenputtel gehabt und nachdem ich ungefähr 25 bis 30 Mädchen gesehen hatte, fiel mir ein, dass vor drei Jahren in dem Film Babicka die Rolle der Barunka mit einem Mädchen besetzt war, das mittlerweile im richtigen Alter für Aschenputtel sein müsste. Also habe ich Libuše Šafránková eingeladen, sie hat sich das Drehbuch durchgelesen und war ganz angetan. Man sah, dass sie sich mit vollem Elan damit beschäftigen würde. Wir haben einige Probeszenen gedreht und sie hat das Casting gewonnen."

 

Ein großer Pluspunkt soll auch gewesen sein, dass Libuse ohne Sattel reiten konnte. So kam es, dass Libuše Šafránková 1972 die weibliche Hauptrolle in 3hfa bekam. Neben ihrer jüngeren Schwester Miroslava ist Libuše 1975 in "Die kleine Meerjungfrau" (nach Hans Christian Andersen) zu sehen und spielt mit Pavel Trávnícek 1982 in "Der dritte Prinz".

Neben weiteren Märchen- und Jugendfilmen ist Libuše Šafránková aber auch in "ernsten" Filmen zu sehen, wie z.B. in "Attentat in Sarajevo" (1975) als Jelena. In dem weit über die heutige Tschechische Republik hinaus bekannten, mit dem "Oscar" ausgezeichneten Film "Kolya" (rechts) spielt Libuše die Klara. Für diese Rolle wurde ihr in Tschechien der "Goldene Löwe" verliehen.

 

Libuše Šafránková dreht nach 3hfa weiterhin Filme, eine davon ist "Elixír und Halíbela", vorläufig das letzte Märchen, in dem die Schauspielerin zu sehen war. Darin spielt Libuše die charmante und intelligente Hexe Halíbela, die mit ihrem Sohn Elixír wettet, dass die beiden unausstehlichen, ihnen zur Umerziehung geschickten Prinzessinnen sich nicht ändern werden (natürlich ändern sie sich doch...). Dazu gab Libuše Šafránková der Zeitschrift Televize das folgende Interview:

Interview mit Libuše

"In diesem Märchen spielen Sie eine etwas unkonventionelle gütige Hexe. Gibt es solche Hexen auch in Ihren Vorstellungen?
Hexen stelle ich mir nicht vor, so dass sie für mich keine konkrete Gestalt haben. Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass ich ihnen begegne. Sie sehen wie normale Frauen aus, allerdings können sie zaubern.

 

Hat es Ihnen gefallen, dass Sie keine Prinzessin, sondern eine Hexe spielen?

Ja, eine Hexe zu spielen, gefällt mir.

 

Wie war bzgl. dieser Rolle die Reaktion bei Ihnen zu Hause?

Begeisterung, vor allem bei der jüngsten Generation.

 

Im welchen Maße ist für Sie Weihnachten mit Märchen verbunden?
Unsere ganze große Familie kommt jedes Jahr zusammen und wir feiern traditionell Weihnachten. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, dass wir uns irgendwann das Fernsehen angeschaltet haben. An diese Art Weihnachten zu feiern bin ich seit meiner Kindheit gewöhnt. Zu Hause in Mähren begingen wir solche klassischen ländlichen Weihnachten. Wir gingen mit der Krippe auf den Friedhof, um dort Weihnachtslieder zu spielen und anschließend in die Mitternachtsmesse. Damit verbinde ich bis heute Weihnachten."

Leider keine Autogramme

Libuše Šafránková uind ihr Mann, der Schauspieler Josef Abrhám scheuen die Öffentlichkeit, da es immer wieder zu üblen Aktionen der Boulevardpresse kommt. Im November 2002 zum Beispiel wurde der Gründer des inzwischen eingestellten Magazins "Super", Jiri Janousek, zu vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, der verbreitet hatte, Libuše sei Alkoholikerin und tyrannisiere ihren Mann. Bei solchen fiesen und haltlosen Angriffen kann man sich nicht wundern, dass man als Fan an die Frau nicht herankommt. So habe ich auch leider keine Autogrammadresse für euch.

 

In der BILD-Zeitung stand Weihnachten 2012 zu lesen: „Der Film gehört zu meinem Leben, aber Aschenbrödel ist nicht mein Leben.“ Das sagt einiges aus. Ich weiß nur, dass Frau Šafránková - zumindest in Deutschland - zu keiner Veranstaltung erscheint, zu der man sie einlädt. Manchmal sagt sie zwar zu, dann aber wieder ab. Auf Galas und Preisverleihungen in Tschechien ist sie manchmal zu sehen und gibt dann der Presse vielleicht auch ein Interview. Ansonsten muss man ihren Wunsch nach Privatsphäre und einem Ende des Themas "Aschenbrödel" einfach auch mal respektieren, wie ich finde. Für bedeutet das Aschenbrödel halt eine Menge, für Frau Šafránková war es "nur" eine Rolle. Vielleicht eine wichtige, aber eben nur eine unter vielen. Wir sollten ihr deswegen nicht böse sein.

Leider gibt es die sehr schöne tschechische Fan-Webseite www.cb.ipex.cz/~wendy/actress/ nicht mehr, in deren Gästebuch sich viele rührende Einträge an Libuše persönlich richteten. Das Gästebuch kann man nur noch im Internet-Archiv ansehen (es lohnt sich), danke an Sven (nein, nicht meinen) für den Hinweis.

 

Filmografie

Filmografie

Jahr Titel deutscher Titel Rolle
1971 Babička (TV) Die Großmutter Barunka
1972 Rodeo    
1973 Bakaláři - První pohled (TV)    
1973 Přijela k nám pou    
1973 Tři oříšky pro Popelku Drei (Hasel)Nüsse für Aschenbrödel Aschenbrödel
1974 Jak utopit doktor Mráčka Wie soll man Dr. Mrácek ertränken? Jana
1975 Sarajevský atentát Der Tag, der die Welt veränderte Jelena
1975 Můj brácha má prima bráchu Mein Bruder hat einen prima Bruder Zuzana
1975 Vivat Benovsky Die Abenteuer des Grafen Benovsky Anna Lentulay
1976 Malá mořská víla Die Kleine Meerjungfrau Prinzessin
1976 Paleta lásky Palette der Liebe  
1976 O Terezce a paní Madam (TV)    
1978 Brácha za všechny peníze    
1978 Princ a Večernice Der Prinz und der Abenstern Abendstern
1980 Vrchní, prchni Lauf, Ober, lauf! Vránová
1980 Triptych o láske (TV)    
1981 Křtiny    
1982 Sůl nad zlato Der Salzprinz Prinzessin Maruška
1982 Třetí princ Der Dritte Prinz Prinzessin Milena
1982 Svatební cesta do Jiljí    
1983 Jára Cimrman, ležící, spící   Alzbeta
1983 Slavnosti sneženek Das Wildschwein ist los Lehrerin
1985 Vesničko má, středisková Heimat, süße Heimat Jana Turkova
1986 Zla krev    
1987 Zuřivý reportér   Katerina
1988 Cirkus Humberto Zirkus Humberto  
1989 Človek proti zkáze (TV)   Vera Hruzová
1989 El mar es azul (Moře je modré)    
1991 Žebrácká opera   Jenny
1991 Obecná škola Die Volksschule Frau Souckova
1992 Náhrdelník (TV) Die Halskette Josefína Konrádová
1993 Nesmrtelná teta Wettstreit im Schloß Glück
1996 Kolja   Klara
1997 Báječná léta pod psa   Kvidos Mutter
1997 Dr. Munory a jiní lidé (TV)    
1999 Všichni moji blízcí Alle meine Lieben Irma
1999 Návrat ztraceného ráje    
2001 Elixír a Halíbela (TV)   Hexe Halíbela
2001 Cetnické humoresky (7 Epsioden 2000 - 2003)    
2001 ELFilm   Elfe
2003 Stará láska nerezaví (TV)    
2004 Falesné obvinení (TV)    
2006 Psí kus (TV)    
2006 Náves (TV-Serie, darin in der Episode Policejní smyfonie)   Ruzena Slavíková
2008 Fišpánská jablíčka    
2008 Soukromé pasti: Něžný vetřelec (TV Film)   Karolíny
2008 Kouzla králů (TV Film)   Kristýnka
2009 Poste restante (Serie)   Mutter Vidímová
2009 Šťastný smolař (TV Film)    
2010 Kouzelná tetička Valentýna (TV-Film)   Valentýna
2010 Anglická rapsodie   Robertsová
2011 Micimutr   Micimutr
2013 Donšajni   Markéta
2013 Přijde letos Ježíšek?    

 

 

 

Quellen:

  • INTERNET MOVIE DATABASE(Hg.): Libuse Safránková, Actress – filmography in http://german.Internet Movie Database.com/name/nm0755941/
  • Holger Ebermann: Libuše Šafránková in: Der Tschechisch-Slowakische SerienIndex http://www.geocities.com/phonik2/safrankova2.html
  • Ceské Filomvé Nebe (Hg.): Libsue Safrankova, online unter http://cfn.vsb.cz/cgi-bin/toCP1250/movies/bio/bsafrank.html
  • Helena Herbychová: Tradice je tradice in: Televize 52/01 http://www.televize.cz/2001052/00946756.htm, Übersetzung M. Susewind
  • Infos über "Alle meine Lieben" von der Rupert-Graves-Fanpage http://www.rupert-graves.com/filmography/visc.html
  • Info über den verurteilten Journalisten: Kurzmeldung vom 15.11.2002 Radio Prag, http://www.radio.cz/en/news/34536
  • Bild links von: http://www.ipex.cz/~wendy/actress/munory.htm
  • Bilder auf der rechten Seite von http://www.fw.cz/don/safran
  • Václav Vorlícek in seinem Interview auf der 2002er Ausgabe der tschechischen Film-DVD "Tri oríšky pro Popelku", Zlatý Fond Ceské Kinematografie 2002, übersetzt von Renata Susewind
  • http://www.cb.ipex.cz/~wendy/actress/filmy.htm
  • bild.de vom 24.12.2012: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ und Pippi Langstrumpf - Was wurde aus den Stars der Weihnachts-Klassiker? online am 18.02.2013 unter http://www.bild.de/unterhaltung/tv/was-wurde-aus/den-kinderstars-der-weihnachtsklassiker-aschenbroedel-pippi-langstrumpf-27697692.bild.html
  • Michaela Remešová: "Popelka Libuše Šafránková: Poprvé promluvila o rakovině plic!". In: Blesk vom 13.07.2016, online am 11.12.2016 unter http://www.blesk.cz/clanek/celebrity-ceske-celebrity/406639/popelka-libuse-safrankova-poprve-promluvila-o-rakovine-plic.html